Abwechslung


Man kann nicht mit demselben Trainingsplan ewig Erfolge erzielen und Muskelmasse aufbauen. Der menschliche Körper adaptiert sich nach einiger Zeit an ein Regime, wenn dieses zu eintönig ist und verhindert maximalen Fortschritt. Nebenbei gesagt wird jeder Trainingsplan nach spätestens einem Jahr langweilig, finde ich 😉

Was kann man also tun, um seine Muskel zu verwirren? Muss ich jetzt jede Woche andere Übungen machen und mir einen neuen Trainingsplan suchen? Natürlich nicht!

Einfache Änderungen wie die Anzahl der Wiederholungen pro Satz können bereits dafür sorgen, dass ein Plateau (Stillstand) durchbrochen wird. Übst du also normal mit 8-12 Wiederholungen, kann es dir enorm weiterhelfen für ein oder zwei Wochen lediglich 5 Wiederholungen pro Satz zu machen.

Abwechslung ist gut, aber übertreib es nicht!

Ein abwechslungsreicher Trainingsalltag ist also sehr wichtig, um effektives Muskelwachstum herbeizuführen. Probier einfach mal was anderes! Du trainierst pro Wochentag nur mehr eine Muskelgruppe, weil du dich als Fortgeschrittener Bodybuilder einstufst? Versuch doch einmal Ganzkörpertraining zur Abwechslung! Dabei trainierst du jeden Muskel bei jedem Workout!

Hier gibt es weitere Ansätze zum Verhindern, dass dein Fortschritt ins Stocken kommt.

Schreibe einen Kommentar