Protein Shakes


Als Bodybuilder sollte man prinzipiell 5-7 Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen. Natürlich ist es möglich 3-4 von diesen Mahlzeiten immer selbst zuzubereiten, doch ist dies ein sehr zeitintensiver Prozess. Genau hier kommen diverse Eiweißpulver ins Spiel, welche im Prinzip nichts weiter als alle essentiellen Aminosäuren und wenig Fett oder Kohlenhydrate beinhalten sollten.

Shake statt Mahlzeit

Diese Eiweißpulver können also als schnelle und einfache Mahlzeit dienen, da sie in weniger als einer Minute mit Hilfe eines Shakers oder gar eines Glas Wassers und eines Löffels oder einer Gabel zubereitet werden können und trotzdem alle notwendigen Nährstoffe liefern, die ein Bodybuilder benötigt.

Vergewissere dich vor dem Kauf eines Eiweißpulvers, dass dieses nicht Spuren von Kreatin oder anderen Nährungsergänzungsmitteln beinhaltet, da dies ansonsten immense Auswirkungen auf deine restliche Ernährung haben kann. Ich wurde schon oft gefragt, was denn eigentlich das beste Eiweißpulver ist, doch leider gibt es auf diese Frage keine genaue Antwort. Trotzdem kann ich dir ein paar Eigenschaften nennen, welche das Eiweißpulver deiner Wahl unbedingt vorweisen sollte, um effektiven Muskelaufbau zu erzielen, ohne deine Gesundheit  oder dein Gewicht negativ zu beeinträchtigen.

Das muss dein Pulver draufhaben!

  1. Wenig Kalorien:
    Da fast jeder Bodybuilder einen Waschbrettbauch haben oder diesen behalten möchte, sollte ein Protein Shake immer wenige Kalorien haben.
  2. Wenig Kohlenhydrate und Zucker:
    Viele „Weight-Gainer“ sind einfach Eiweißpulver die mit Zucker vollgestopft sind. Tappe nicht in die Falle und kauf diesen Mist bitte nicht! Der einzige Vorteil von Eiweißpulver gegenüber echtem Essen (Fleisch, …) ist der, dass es leicht zuzubereiten ist und einen hohen Eiweißanteil hat. Lass diese Vorteile nicht außen vor!
  3. Preis:
    Gute Eiweißpulver müssen nicht unbedingt teuer sein. Pro Kilo sollten je nach Eiweißart maximal 20€ bei Molke und 35€ bei Casein ausgegeben werden.
  4. Keine zusätzlichen Stoffe:
    Kreatin kann natürlich Muskelwachstum ebenfalls positiv beeinflussen, aber trotzdem sollten keine „Mischprodukte“ als Nährungsergänzungsmittel eingenommen werden. Willst du Kreatin in deiner Ernährung also haben, nimmst du es bitte separat ein, wenn überhaupt!

Tipp: Ich persönlich verwende Optimum Nutrition 100% WHEY Gold Standard, wobei dieses nur eines von vielen Eiweißpulvern ist. Ich habe über die Monate und Jahre für mich herausgefunden, dass dieses Molkeeiweiß durch einen günstigen Preis pro Kilo, nebst hohen Proteingehalt und einem kompletten Aminosäuren Profil überzeugt. Nebenbei gesagt schmeckt die Schokolade-Variante prima, wenn man sie mit Milch mixt 😉


9 Kommentare zu “Protein Shakes”

  1. Wieviel Gramm von dem Zeugs kippt man denn ungefähr pro „Mahlzeit“ in so nen Shake rein?
    Oder anders ausgedrückt: Wie lange kommt man denn in der Regel mit so ’ner, sagen wir mal, 1000g Packung von dem Pulver aus wenn man das Zeug nur nach den 3 Trainingseinheiten pro Woche zu sich nimmt.? Ganz schön teures Hobby für jemanden in meiner finanziellen Lage, eigentlich absolut unbezahlbar (es sei denn ich „esse“ ausser den Shakes gar nichts, dann wäre es vielleicht so gerade eben noch möglich diese Kosten zu stemmen ^^)…

    Die Anschaffung von Hanteln, Folterbänken und Co. (Erstausstattung) muss aus dem selben Grund ebenfalls erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Scheint mir mittlerweile eher ein Sport für Reiche zu sein. Ich meine das läppert sich ja alles… Alleine eine komplette Erstaustattung würde ja bereits mehrere hundert Euro verschlingen und selbst diese Geräte wären dann nur mit vom billigtsten. Und dann noch alle 2 Wochen 50 Euro für dieses Pulver und was weiß ich nicht noch alles (gemessen an meinem Geldbeutel sind sogar Hähnchenbrustfilets schon eher ein Festtagsmahl..).

    Also.. mit was für monatlichen Kosten müsste man schon nur für dieses Pulver rechnen?

  2. Das ist leicht ausgerechnet! Üblicherweise haben diese „scoops“ um die 30g und das reicht dann auch für eine Mahlzeit (da es ja ein gutes Eiweißpulver sein sollte und um die 20-25g Eiweiß pro Portion hat, was dann kombiniert mit Milch locker deinen Eiweißbedarf für eine Weile deckt).

    1000/30 = 33,3 d.h. du kommst 33 Tage an denen du trainierst damit aus.

    Ergo kommst du mit 1000g Pulver mit 3 Shakes pro Woche 11 Wochen aus (das sind knappe 3 Monate).

    Kaufst du dir das Eiweißpulver von Optimum Nutrition (100% Gold Standard) auf Amazon oder EBay für knappe 90€ hast du um die 4,5 kg und kommst damit für 90€ mit deiner Dosierung ein gutes Jahr aus! 😉

    90/12 (Monate) kommst du auf 7,5€ pro Monat, was wirklich nicht die Welt ist. Da macht mir persönlich das „echte“ Essen mehr Sorgen.

    Gewichte und Geräte halten dafür eine Ewigkeit. Wenn du ins Fitness Center gehst, bezahlst du für ein Jahresabo sicherlich 200€ aufwärts. Für 200€ kriegst schonmal ne Hantelbank und ein nettes LH/KH Set. Mit dem kannst du schon mal sehr nett durchstarten. Wenn du dann noch weißt, dass du sicherlich länger als ein Jahr am Eisen bleibst, lohnt es sich natürlich auch Kniebeugenständer usw. sich zuzulegen 🙂

    Kann es sein, dass du Student bist? Als Normalverdiener (weder gut noch schlecht) schrecken mich diese Ausgaben nämlich nicht sonderlich ab (Essen muss doch jeder, egal ob man trainiert oder nicht).

  3. Hi,

    nee bin zur Zeit noch (Langzeit-)Arbeitslos (mitunter aufgrund von starken Minderwertigkeitskomplexen..), aber das sollte sich hoffentlich bald ändern…

    Möglicherweise steht eine Ausbildung zum Garten und Landschaftsgärtner kurz bevor. Habe allerdings auch noch einen nicht unerheblichen Schuldenberg (Rückfällige Miete, GKK, usw.) von insgesamt mehreren Hundert oder gar Tausend Euro abzubezahlen. :/
    Daher muss ich die Anschaffung vorerst noch aufschieben. Andererseits hätte ich dann mein „Training“ oder einen Teil davon dann demnächst direkt in der freien Natur – kostenlos und sogar verdienend. 😉
    Habe jetzt nämlich vor, eine Menge Sachen nachzuholen die ich bisher verschlafen habe. Ein kompletter Neuanfang sozusagen, solange es noch nicht völlig zu spät ist. ^^

    Die meisten sind GaLa’s die ich bisher gesehen habe, sind oft sehr breit/muskulös. Weiss nur nicht ob das alleine ihrer beruflichen Tätigkeit zuzuordnen ist oder ob sie vielleicht nebenher noch ins Studio gehen.

    Ok 7,5€ monatlich liegt im Rahmen des machbaren denke ich. ^^ Danke! 🙂

  4. PS: Die Tabakpreise sind kürzlich auch wieder gestiegen… naja irgenwann hätte ich sowieso mal damit aufhören müssen. Puh, das wird nicht leicht (aber sicherlich förderlich fürs cardio und gesund). 😉

  5. Habe mich mal ein bisschen umgeschaut und würde es vermutlich mit Dymatize Elite Whey versuchen.

    Wenn man den Angaben des Herstellers (bzw. auch denen der anderen Hersteller) glauben schenken darf, enthält dieses Pulver im Vergleich zu ähnlichen Produkten einen verhältnismäßig hohen Anteil an Lysin und Methionin ( = Carnitin, „Fatburner“), aber m.M.n. darüberhinaus auch eine recht ausgewogene Zusammenstellung der restlichen verschiedenen Aminosäuren. Vor allem die Essentiellen (BCAA’s, …) scheinen in guten Mengen vorhanden zu sein und um genau die geht es doch in erster Linie bei diesen Pulvern, denke ich! 😉

  6. Achso, Produkteigenschaften wie Geschmack, Löslichkeit usw. sind für mich eher nebensächlich bzw. völlig uninteressant. Wenn es mir nach dem Geschmack ginge würde ich vermutlich weiterhin täglich Pizza und Pommes in mich reinstopfen. ^^ Für mich ist einzig die Wirkung entscheidend, also ob es taugt was es verspricht. Dafür bezahle ich und alles andere ist Nebensache!

    ^^

  7. Wie viel kostet denn das Teil pro kg? Finde ON 100% Whey Golden Standard noch immer top. Hat auch ne Menge BCAAs pro „Serving“. Integrierter Fattburner bzw. Fettburner generell sind sowieso der ärgste Schwachsinn. Finger weg von solchem Mist. Abnehmen kann wirklich jeder – aber die Motivation muss stimmen.

  8. Hallo.

    Ich hätte eine Frage.
    Du schreibst in deinem Artikel, dass Schokolade recht gut schmecken würde. Nutzt du „Double Rich Chocolate“ oder „Extreme Milk Chocolate“ ?

    Danke für deine Mühen.

  9. Hey Munir!

    Definitiv Double Rich Chocolate! 🙂

Schreibe einen Kommentar