Eier und Cholesterin


Ich weiß nicht genau, wer diesen Mythos in die Welt gesetzt hat. Vielleicht waren es ungebildete Ärzte, die Medien oder die Allgemeinheit.

Jedenfalls wurde und wird noch immer kräftig behauptet, dass der Konsum von Hühnereiern ein hohes Gesundheitsrisiko darstellt, da diese sehr fett sind und zu einer Erhöhung des schlechten Cholesterins im Körper führt.

Nährstoffe und Mineralien im Ei

Dass das Eiweiß prinzipiell kein Fett enthält sondern quasi nur aus Wasser und Protein besteht und dass das gesamte Fett im Eigelb lediglich zu weniger als 30% aus „schlechtem Fett“ besteht, ignorieren die Leute, die so einen Unsinn behaupten. Nebenbei gesagt sind auch 99% der Nährstoffe, Vitamine, usw. im Eigelb und nicht im Eiweiß zu finden.

Gott sei Dank wurden in den letzten Jahren mehrere Studien durchgeführt, die beweisen, dass sogar ein Konsum von zwei Eiern pro Tag keinerlei Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel hat und auch keineswegs Gesundheitsrisiko darstellt.

Falls du also Eier gerne isst und dein Arzt dir geraten hat weniger Eier zu essen, um dein Cholesterin zu senken kannst du ihm gerne einer der vielen Studien zeigen, die das Gegenteil beweisen. Hier habe ich einmal zwei für dich herausgesucht.

Quellen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17179903

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10217054

Schreibe einen Kommentar